Next Age of Fantasia

Eine Fantasywelt der Magier, Engel und Dämonen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Alexis' Privatgemächer

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Alexis' Privatgemächer   Di Feb 16, 2010 11:00 am

Alexis' Privatgemächer sind die damals König Aerion gehörenden Räumlichkeiten, die er sich sehr heimisch eingerichtet hat.

Wenn man sie betritt, steht man zunächst in einem Empfangszimmer, welches un hellen Cremefarben gehalten ist und einige bequeme Sitzmöglichkeiten bietet. Warme Salzkristall-Lampen dominieren die gemütliche Stimmung hier, die zum Verweilen einlädt, während der Boden mit hellem, ornamentverziertem Teppich bedeckt ist.
Über diesen Vorraum gelangt man über zwei weitere Türen in sein Arbeitszimmer und Schlafgemach.

Das Arbeitszimmer ist ebenfalls in hellen Farben gehalten und wird sozusagen von der Seite betreten. Zu seiner Rechten steht man dann direkt vor einer großen Fensterfront und zu seiner Linken vor Alexis' Schreibtisch. Es sind ein paar Stühle an der Wand und zwei gegenüber des Schreibtisches aus hellem Holz positioniert.
In der Mitte des Zimmers zwischen Fensterfront und Schreibtisch steht ein großer Globus, der alle Kontinente und Inseln Fantasias zeigt, sowie Reise- und Seerouten und die Namen der Völker, die dort leben.

Alexis' Schlafgemach ist über eine versteckte Tür mit den Gemächern siener Gattin verbunden, was den beiden zusätzliche Privatsphäre bietet und manchmal sehr praktisch ist.
Obwohl er hier tatsächlich schläft, ist es eher wie ein Wohnzimmer eingerichtet. Wieder ist das Motiv des Empfangsraumes aufgegriffen mit den hellen Cremefarben, den Salzkristallen und dem hier etwas weicheren Ornamenttepich.
Alexis hat ein sehr geräumiges Bett mit blauem Baldachin aus Samt und Seide und nimmt etwa ein Drittel des ganzen Raumes ein.
Gegenüber davon findet sich eine Sitzgruppe heller Sofas, die sich um einen zweiten riesigen Globus anordnen, der Fantasia's Nachthimmel in allen seinen Details zeigt, wobei jeder Stern mit einem entsprechend großen Diamanten besetzt ist, der beim kleinsten Lichteinfall bereits durch das ganze Zimmer funkelt.
Deshalb ist der Raum aich meistens mit hellen und bunten Farbpunkten erleuchtet, abgesehen von nachts, wo es nur ein wenig schimmert, wenn ihn das Mondlicht berührt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Do Feb 18, 2010 10:02 pm

Latarius schritt auf die Wachen zu, welche vor dem Arbeitszimmer des Königs standen. Einer beiden Stellte sich dem in grau gewandten Magier entgegen.
"Halt!" rief er. Latarius blieb stehen. Das kleine Mädchen welches hinter Latarius ging schaute schüchtern an ihn vorbei.
"Mein Name ist..." began Latarius.
"Meister Latarius." sagte ein Mann welcher den Rang eines Leutnants beschritt.
Die beiden Wachen sallutierten dem Mann und dann drehten sie sich um und verbeugten sich vor latarius. Er nickte nur.
"Ich würde gerne den König sprechen." sagte er. Die Wachen ncikten und klopften an die Tür an und kündigten Latarius an.
Die wache winkte ihm zu und Latarius tratt mit dem kleinen Mädchen in das Zimmer ein.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexis
Weißes Dreigestirn
Weißes Dreigestirn
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 02.02.10

Charakterbogen
Name: König Alexianus de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: 30, optisch jünger^^

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Do Feb 18, 2010 10:17 pm

Alexis saß in seinem Arbeitszimmer und brütete über einigen Gesetzesentscheidungen, in denen Shaheira ohne ihn nicht weiter wusste. Auch wenn er es vorgezogen hätte, sich auf seine Position als Dreigestirn zu konzentrieren, konnte er nicht umhin, dort zu helfen, wo man ihn brauchte und so engagierte er sich weiterhin in der Politik Viridians.
Er horchte auf, als er vor der Tür Stimmen hörte und eine vertraute Aura spürte. Ein Lächeln breitete sich auf seinen Zügen aus, als sich die Tür öffnete.
"Latarius!" rief er erfreut und blickte von seinen Papieren auf.
Er stand auf und bat ihn mit einer Geste, doch ihm gegenüber Platz zu nehmen. "Komm doch herein, schön, dich zu sehen!"

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Do Feb 18, 2010 10:21 pm

Latarius tat wie ihm gehießen und setzt sich das kleine Mädchen folgte ihm. Er hob sie auf seine Knie. Sie vergrub ihr gesicht in Latarius seiner Robe. Er lächelte sie an und schaute dann zu Alexis.
"Na Alter Freund wie ist es dir ergangen. Wie ich sehe viel Papierkram." lachte Latarius. Er hasste es selber zu viel Papierkram zu erledigen, doch wusste er auch das es manchmal gemacht werden muss. Latarius streichelte dem kleinen Blonden Mädchen durch die Haare, sie schaute Latarius an und schaute dann zu Alexis und vergrub ihr gesicht wieder in die Robe des Magiers.
"Du wolltest ihn doch kennenlernen." sagte er zu dem Mädchen.
"Sie wollte dich kennenlernen und da wir aus der durchreise waren dachten wir wir schauen mal vorbei." erklärte Latarius seinem alten Freund.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexis
Weißes Dreigestirn
Weißes Dreigestirn
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 02.02.10

Charakterbogen
Name: König Alexianus de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: 30, optisch jünger^^

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Do Feb 18, 2010 10:48 pm

Wie es ihm ergangen war?
"Nun, es herrscht Frieden in Viridian und der Wohlstand kehrt zurück, ich hoffe nur, es wird so bleiben..." antwortete er auf diese Frage und beobachtete das Mädchen, lächelte der scheuen Kleinen dann freundlich zu und kam hinter seinem Schribtisch hervor.
"Wer ist denn die junge Dame an deiner Seite, mein Freund?" fragte Alexis freundlich und hockte sich zu dem Mädchen.
"Wie ist dein Name, kleine Schönheit?" fragte er und hielt ihr die Hand entgegen.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Do Feb 18, 2010 10:56 pm

"Gwen...Gwendolyn ist mein Name Majestät." sagte Gwen schüchtern und stotternd. Sie hatte immer noch etwas Angst, doch lächelte sie nun Alexis an.
"Diese junge Dame hier ist mein größter Schatz, welcher mich seit einem Jahr um jeglichen Mittagsschalf bringt." lachte Latarius und verwuschelte ihr haar.
"Papa hör auf, Mama hat mir extra für den besuch das Haar schön gemacht." er lächelte.
"Ja das hat deine Mama gemacht." er schaute zu Alexis, welcher nun bestimmt den Stand von Gwen zu Latarius erraten hatte.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexis
Weißes Dreigestirn
Weißes Dreigestirn
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 02.02.10

Charakterbogen
Name: König Alexianus de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: 30, optisch jünger^^

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Do Feb 18, 2010 11:36 pm

Seine Augen weiteten sich etwas, als sein Blick zwischen Latarius und Gwendolyn hin und her huschte.
"Du bist Vater, Latarius!" rief er und klopfte seinem Freund auf die Schulter, bevor er sich wieder dem Mädchen zuwandte, vor dem er immer noch kniete.
"Gwendolyn also, ein sehr schöner Name!" Majestät hatte sie ihn genannt, was einen wehmütigen Klang in Alexis' Ohren hatte.
Eigentlich wäre er viel lieber seinen Pflichten als weißes Dreigestirn nachgekommen, statt Viridian zu regieren, aber er konnte es Alexian und seinem Vater zuliebe auch nicht verkommen lassen, also kümmerte er sich gezwungenermaßen als König darum, auch wenn offiziell Shaheira jetzt Königin war. Man wandte sich dennoch lieber an Alexis, denn auch Shaheira hielt ihn für einen weisen Mann und bat ihn oft um Rat.
"Wenn du ihre Majestäten kennenlernen willst, muss ich dich auch meiner Frau und meinen Kindern vorstellen. Du darfst mich Alexis nennen.
Hat dir dein Vater auch erzählt, wer ich wirklich bin?" fragte Alexis und zwinkerte ihr zu, bevor er ihre Hand nahm und den Handrücken küsste.
Danach drehte er die Handfläche wieder nach oben und eine kleine Rosenblüte aus Licht lag darin, als er seine Hand wieder zurückzog.
"Ich bin das weiße Dreigestirn, Alexis. Du darfst einfach Alexis zu mir sagen." lächelte er.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Do Feb 18, 2010 11:42 pm

"Ui wie schön." sagte Gwen, als sie Rosenblüte sah.
"Papa, sie sehen noch schöner aus als die Rosen in deinem Rosengarten." sagte sich und lächelte nun Alexis an. Dann schaute sie zu ihrem Papa und umarmte ihn ganz dolle.
"Papa, darf ich mit dem weißen Alexis gehen?" fragte sie nun in kindlicher Neugier.
Latarius lächelte und nickte zu.
Gwen sprang von seinen Schoß und kam auf ihren beinen auf nahm eine Hand von Alexis und eine von ihrem Vater und zog sie zur Tür.
"Tut mir leid Alexis, wenn sie nicht mehr schüchtern ist ist sie so auf gedreht und aktiv." sprach Latarius zu Alexis in Gedankenrede und lächelte ihn an.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Manael
dunkler Schutzengel
dunkler Schutzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 11.02.10

Charakterbogen
Name: Manael
Rasse: Gefallener Engel
Alter: unbekannt

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Fr Feb 19, 2010 10:31 am

In einer hockenden Position erschien Manael im schwarzen Nebel vor den Wachen, die automatisch ein Stück zurückwichen - der Engel war ihnen noch nie ganz geheuer gewesen, und genauso ging es noch einigen anderen Mitgliedern des Hofstaats.
"Ich muss seine Majestät sprechen." sprach er ohne den Blick zu heben, mit einem Anflug des Zitterns in der sonst so ruhigen Stimme. "Auf der Stelle."
Mit einem skeptischen Blick auf den Engel nickten die Wachen, klopften an die Tür und kündigten ihn an, eine Prozedur die in Manael das Gefühl weckte, wertvolle Zeit zu vergeuden. Als sich die Tür schliesslich öffnete, standen Alexis, Latarius und ein kleines Mädchen, das dem Engel völlig unbekannt war bereits an der Tür - doch jetzt war nicht der Zeitpunkt um sich über neue Bekanntschaften Gedanken zu machen.
"Eure Majestät..." begann der Engel mit immernoch zitternder Stimme, wobei er sich dennoch darum bemühte zumindest nach außen hin Ruhe zu bewahren. "Auris ist verschwunden. Ich kann ihn nicht mehr spüren, das heisst, er ist nicht mehr in Viridian..." Schuldgefühle machten sich in dem Engel breit, Selbstbezichtigungen, Angst um seinen Schützling und davor eventuell erneut versagt zu haben. Hätte ich doch besser aufgepasst...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Fr Feb 19, 2010 12:02 pm

Latarius sah Manael an. Er kannte den Engel. Als er sagte das Auris, Alexis sein Sohn verschwunden sei. Wandte sich Latarius an den König.
"Soll ich einige meiner Beschwörungen aussenden um Auris zu suchen." fragte er den König.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexis
Weißes Dreigestirn
Weißes Dreigestirn
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 02.02.10

Charakterbogen
Name: König Alexianus de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: 30, optisch jünger^^

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Fr Feb 19, 2010 1:52 pm

Alexis lächelte entschuldigend und wollte gerade sagen, dass dazu vieleicht nicht genug Zeit blieb, wenn Gwendolyn mit ihrem Vater nur auf der Durchreise war, aber davor rettete ihn mehr oder minder Manaels Auftauchen.
Auch wenn sein Auftauchen zu solch ungünstigen Zeitpunkten nicht selten bedeutete, dass Leef wieder etwas zugestoßen war oder Auris etwas angestellt hatte, denn immerhin war er ja der Schutzengel, der über die beiden Prinzen wachen sollte.
Er seufzte kaum vernehmlich. Wie oft sage ich euch allen, ich will nicht wie ein König behandelt werden... Doch dieser Gedanke verlor augenblicklich an Bedeutung, als Manael weitersprach und Alexis langsam die Hand der kleinen Gwendolyn losließ.
"Bist du sicher?" fragte er Manael und die Sorge um seinen Ältesten war ihm deutlich anzumerken. "Was genau ist passiert? Wo hast du ihn zuletzt gesehen und wie lange ist das her? Auris verlässt nicht einfach so Viridian... selbst zu Pferde dauert es mehrere Tage, die Grenzregionen zu erreichen!
Da war Magie im Spiel... es bleibt nur herauszufinden, ob seine Eigene oder die eines anderen!" Ausgerechnet Auris, den er nicht so gut einschätzen konnte wie Leef... Auris tickte mehr wie Alexian, den Alexis wohl nie vollkommen verstehen würde und noch heute fragte er sich oft, ob er seinen Tod mit etwas mehr Einfühlungsvermögen hätte verhindern können. Den seines Sohnes würde er auf jeden Fall verhindern, zumindest solange er lebte!
Daraufhin wandte sich der König an Latarius und nickte ihm ernst zu.
"Ja, das wäre eine große Hilfe, Latarius." nahm er dessen Angebot an und wandte sich dann wieder Manael zu.
"Jemand sollte bei Leef bleiben, damit er nicht auf dumme Gedanken kommt, wie Auris allein zu suchen! Wir sollten ihr magisches Zwillingsband erst dann nutzen, wenn wir Auris nicht bis zum Einbruch der Dunkelheit gefunden haben." entschied er. Denn er wusste zwar aus eigener Erfahrung, wie stark ein solches Band war, aber auch dass es je größer die Entfernung zwischen den Zwillingen war, immer schwächer wurde und es Leef seine ganze Kraft kosten würde, Auris in so weiter Entfernung zu finden. Wofür Auris seinen Vater am Ende eher hassen würde, als ihm dankbar zu sein, dass er ihn auf diese Weise schnell gefunden hatte.
Alexis fasste sich an die Stirn und zermarterte sich den Kopf.
Er konnte hier nicht einfach tatenlos herumsitzen und seine Arbeit erledigen, während sein Sohn sonstwo und möglicherweise in Gefahr war. Dies waren die Situationen, in denen er seinen Meister Aron ganz besonders vermisste, der ihn jetzt sicher beruhigt und ihm weitergeholfen hätte.
Hoffentlich geht es Auris gut, wo immer er gerade ist...

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Fr Feb 19, 2010 3:46 pm

Latarius wusste, welche Sorgen Alexis sich um seinen Sohn machte. Würde Gwen einfach so veschwinden, würde er auch alles tun, um sie wieder zu finden.
"Papa ich möchte auch Onkel Alexis helfen." sagte sie zu ihm.
Er lächelte sie an und nickte ihr zu. "Du weißt, was deine Mutter davon hält, wenn du jetzt schon Magie nutzt. Aber sie hat nichts gegen deine Pixie gesagt, also ruf sie und sag ihr, dass sie den Sylphen bescheid sagen soll, damit sie Auris finden. Alexis." wande sich Latarius nun wieder an seinen Freund. "Sende Gwen über Gedanken ein Bild von Auris, damit sie ihrer Pixie das Bild für die Sylphen mitgeben kann."
Gwen hatte, während Latarius zu Alexis gesprochen hatte, begonnen, eine Beschwörungsformel aufzusagen. Auf ihrer Hand erschien ein leuchtend grüner Beschwörungskreis. Als sie die Worte im Singsang beendet hatte, verschwand der Beschwörugskreis und Nebel breitete sich aus. Als er verschwunden war, saß auf ihrer Hand eine kleine Pixie, welche sich reckte und gähnte. Als sie bemerkte, dass Gwen sie beschworen hatte, freute sie sich und schwirrte freudig um sie herum, bis Gwen sie anwies, zu den Sylphen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Mit großen Augen über ihren wichtigen Auftrag schwirrte sie noch freudiger umher.
"Wir werden sie finden, ich werde mächtige Freunde um Hilfe bitten." sagte Latarius und schloss seine Augen, griff nach seiner Magischer Kraft. Er sprach eine Formel, um Wesen zu beschwören, welche als Legendär galten.
Im Halbkreis vor Latarius erschienen fünf Beschwörungkreise. Als er fertig war mit der Formel, waren anstelle der Kreise Flammen erschienen. Jede der Fünf Flammen hatte eine andere Farbe.
"Wieso riefst du uns Latarius?" sagte die Purpurfarbene Flamme.
"Ja, wieso riefst du uns?" antwortete die Rote Flamme.
Die grüne, blaue und hellblaue Flamme blieben still.
"Neltharku und ihr anderen Anführer der Drachen, es tut mir leid, dass ich euch heute beschwöre, doch der Sohn des weißen Dreigstrins ist verschwunden und ihr wisst, was es bedeutet wenn das Blut eines Dreigstrins in falsche Hände gerät."
"Das schlimmste kann passieren." antwortete die grüne Flamme.
"Ich glaube, ich spreche für alle Anwesenden, wenn ich sage, dass wir die Hilfe zusagen, doch unter einer Bedingung: Das Weiße Dreigestirn muss unsere Tempel besuchen und eine Unterhaltung mit jedem von uns abhalten." sagte nun die hellblaue Flamme. Das Wort war an Alexis gerichtet.
"Latarius wird dir Genaueres erklären, wir werden Späher in alle Windrichtungen aussenden und euch einen Boten schicken, wenn wir ihn gefunden haben." sagte nun die Blaue Flamme.
"Alexis, Weißes Dreigestirn und König von Viridian. Nehmt ihr unsere Bedingung an?" fragte nun wieder die Purpurne Flamme.
Latarius schaute zu Alexis, eine Unterredung mit jedem der fünf anwesenden Drachen war etwas Besonderes, da sie nicht jeden an sich heranließen.
"Ach Latarius, ich hörte, deine Tochter sei sehr begabt. Ich wäre froh darüber, wenn du mir gestatten würdest, sie zu begutachten." wandte sich nun die Purpurne Flamme wieder an Latarius.
Dieser lachte nur. "Das werde ich machen, Neltharku. Aber ich bin gerade erstmal auf dem weg zum Grünen Drachen im Tempel des Lebens. Ihre Mutter wollte es so. Sie wird dich bald im Tempel der Erde besuchen kommen. Doch kümmern wir uns erstmal darum, Alexis' Sohn zu finden. Das hat erstmal Priorität."

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Manael
dunkler Schutzengel
dunkler Schutzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 11.02.10

Charakterbogen
Name: Manael
Rasse: Gefallener Engel
Alter: unbekannt

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Fr Feb 19, 2010 9:07 pm

Manael erhob sich schliesslich langsam und begann zu erklären. "Ich war mit Auris im Spielzimmer... Leef hat tief und fest geschlafen und tut es immernoch..." Er atmete tief durch. "Auris hat oben am offenen Fenster gesessen, und ich habe unten Wache gehalten... plötzlich hat er den Halt verloren und ist aus dem Fenster gefallen, aber noch während des Falls muss er verschwunden sein... ich konnte ihn plötzlich nicht mehr spüren, und er war weder unten am Boden noch sonst irgendwo zu sehen... das ganze ist erst ein paar Minuten her"
Zum ersten Mal hob er nun den Blick und sah zu Alexis auf.
"Meine einzige Erklärung dafür wäre, dass er sich teleportiert haben muss... ob nun bewusst oder versehentlich kann ich nicht einschätzen."
Erneut atmete er tief ein und aus. "Ich könnte ihn zwar relativ schnell erreichen, aber nur wenn ich weiß in welcher ungefähren Region er sich befindet... und momentan kann ich nur sagen, dass er definitiv nicht hier im Norden ist." Durch seine Flug- und Teleportationsfähigkeiten konnte sich der Engel ungewöhnlich schnell fortbewegen, und sein Wahrnehmungsradius war groß - aber eben nicht unendlich...

Die Beschwörung der fünf Drachen beobachtete er stillschweigend und mit respektvoller Zurückhaltung - er wusste um die große Macht dieser Wesen, und er hoffte inständig dass zumindest sie den Prinzen finden könnten... denn wenn nicht sie, wer dann?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexis
Weißes Dreigestirn
Weißes Dreigestirn
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 02.02.10

Charakterbogen
Name: König Alexianus de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: 30, optisch jünger^^

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Sa Feb 20, 2010 3:42 am

Alexis verfolgte die Zeremonie, welche Latarius durchführte und wieder einmal beeindruckte ihn das Beschwörungstalent seines ehemaligen Mitschülers.
Er rief also die Elementardrachen herbei, die als heilige Wächter der Tempel der Elementarmagie verehrt wurden. Es war ein Wunder, dass sie sich einfach so von einem Menschen rufen ließen und demnach war auch Alexis sehr beeindruckt.
Er war sich nicht sicher, ob er als Dreigestirn überhaupt auf derselben Stufe stand wie sie. Die weiße, graue und schwarze Magie stand zwar mit Elementarmagie in enger Verbindung und sie koexistierten gleichermaßen, doch müsste er diese Frage rein nach Gefühl beantworten, so hätte er gesagt, die Drachen stünden schon rein aufgrund ihrer Jahrtausendealten Weisheit über ihm als Dreigestirn.
Dass sie ihm helfen konnten, bezweifelte er nicht, denn die Tempel der Elemente befanden sich in allen vier Himmelsrichtungen sowie im Zentrum Fantasias - wenn also jemand ganz Fantasia im Blick hatte, dann waren es die Elementardrachen.
Doch dass so ursprüngliche und weise Wesen dabei halfen, einen Menschen zu suchen - selbst wenn er der Sohn eines Dreigestirns war - musste irgendeinen Harken haben!
Und Alexis machte ich auch Sorgen, um welchen Preis Latarius sie hierher beschworen hatte, denn so hochrangige Wesen beschwor man nicht so einfach und er war nicht einmal Teil des Dreigestirnes, was die ganze Sache noch gefährlicher werden ließ. Er hatte nicht damit gerechnet, dass Latarius etwas so Erhabenes beschwören würde, nur um einen kleinen wilden Magier zu finden, der Alexis' Einschätzung nach nicht einmal so sehr viel anstellen konnte, solange Leef nicht bei ihm war, der seine magische Kraft durch ihre Resonanz verstärkte.
Der Harken für ihn selbst war bei der Sache ja nun, dass er die fünf Elementartempel besuchen musste, wobei er dies selbst mithilfe seiner Teleportations-Magie für viel zu viel Zeitaufwand hielt und vorallem in Frage stellte, warum er dies tun sollte.
Doch es wäre nun auch eine grobe Unhöflichkeit gewesen, die Elementardrachen abzuweisen, wenn Latarius sie schon ihm zuliebe unter eigenen Opfern beschworen hatte. Also nickte er auf deren Angebot hin einverstanden.
"Also gut, ich nehme die Bedingungen an und werde die Tempel der Elementarmagie besuchen, wenn ihr mir im Austausch dafür auf der Suche nach meinem Sohn helft." wiederholte er noch einmal die Bedingungen ihrer Vereinbarung, bevor sie diese als Pakt besiegeln würden.
Während er nun den Drachen die Zeit gab, sich noch ein letztes Mal darüber zu beraten, legte er dem noch immer vor ihm knienden gefallenen Engel eine Hand auf die Schulter.
"Ich weiß, dass du dir alle Mühe der Welt gibst, Manael und ich bin mir sicher, dank deinem raschen Handeln, werden wir Auris auch bald finden können." sprach er in Gedanken zu ihm, bevor er wieder allgemein das Wort erhob.
"Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Auris in dieser lebensgefährlichen Situation in Panik nach seiner Magie gegriffen und sich wahllos an einen Ort teleportiert hat - andernfalls hätte Manael ihn sicher wenige Sekunden später aufgefangen und zurück gebracht, aber sein Überlebensinstinkt war wohl schneller, was immerhin dafür spricht, dass er sich im Notfall instinktiv zu helfen weiß." nickte er und sagte dies auch um sich und Manael zu beruhigen, denn dem gefallenen Schutzengel schien die Situation ebenso nahe zu gehen wie Alexis. Was Alexis wieder einmal in seiner Entscheidung bestätigte, das Richtige getan zu haben, als er Manael die Chance gab, noch einmal als Schutzengel seiner Söhne seinem Leben einen Sinn zu geben. Auf diese Weise würde Manael alles daran setzen, seinen Namen rein zu waschen, um wieder in den Kreis der Engel aufgenommen zu werden, während Alexis das gute Gefühl hatte, dass seine Söhne umso besser behütet waren, da Manael wusste, was er zu verlieren hatte...
Doch dieses Geschehnis war nun wirklich nicht seine Schuld und Alexis wusste, dass die Schutzengel wilder Magier ein schweres Los trugen - auch wenn er Auris ungern als wilden Magier einstufen wollte, immerhin sollte er den Thron erben und nicht Magie studieren! Viridian brauchte nicht noch einen Teilzeit-Magierkönig, sondern einen richtigen Herrscher!

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Manael
dunkler Schutzengel
dunkler Schutzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 11.02.10

Charakterbogen
Name: Manael
Rasse: Gefallener Engel
Alter: unbekannt

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Sa Feb 20, 2010 9:10 pm

Ich hoffe es... antwortete der Engel in Gedanken und nickte kaum merklich. Ich könnte es mir nicht verzeihen, wenn...
Die Tatsache, dass der Schutz der Prinzen seine einzige Chance war sein Versagen in der Vergangenheit wieder gut zu machen, war nicht der einzige Grund für seine Besorgnis - die Zwillinge waren ihm auch in all der Zeit sehr ans Herz gewachsen, auch wenn man ihm das nicht immer ansah, begründet durch sein ernstes und häufig distanziert wirkendes Auftreten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexis
Weißes Dreigestirn
Weißes Dreigestirn
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 02.02.10

Charakterbogen
Name: König Alexianus de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: 30, optisch jünger^^

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Do Feb 25, 2010 3:38 am

"Ganz ruhig, Manael... Wäre Auris etwas passiert, hätte Leef schon längst Alarm geschlagen, da bin ich mir sicher!" antwortete Alexis und bemühte sich selbst um einen klaren Kopf bei der Sache.
Doch er wollte auch nicht die ganze Such-Aktion auf Latarius abwälzen, also trat er zum Fenster und ließ einen melodischen Pfiff ertönen, auf den wenig später ein großer weißer Rabe auf dem Fenstersims landete, dem Alexis vertraut den Kopf streichelte.
"Sireon. Ich möchte, dass du Auris ausfindig machst und dann zu mir zurück kehrst, um mir zu sagen, wo er ist." beauftragte er seinen magischen Boten, den er vor Jahren einmal von Aron bekommen hatte und der ihm seither gute Dienste erwies.
Der weiße, übergroße Rabe neigte das Haupt und spreizte die Flügel, bevor er sich auf den Weg machte, um seinen Auftrag auszuführen.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Sa Feb 27, 2010 3:54 pm

Latarius schaute wie Alexis, seinen Raben Sireon losschickte.
Er lächelte, anscheinenden war es Alexis unangenehm ihm die arbeit zu überlassen.
"Alexis." wandte sich Latarius an seinen Freund.
"Hast du schonmal drüber nachgedacht die Magischen Kräfte deiner Söhne versiegeln zu lassen?" fragte Latarius nun. Das wäre der beste Weg um sowas zu verhindern. Doch es war in der Lage in der sich die Zwillinge befanden schwierig. Den die beiden waren durch ein band verbunden, welches nur bei den Nachkommen von mächtigen Magiern wie den eines Dreigestirns verkam.
Doch es war nicht unmöglich die Kräfte gleichzeitig zu versiegeln.Jedoch war dieser Weg umunkehrbar.
Latarius blickte zu den Flammen, welche die Gestalt der Drachen dargestellte.

_________________




Zuletzt von Latarius am So Feb 28, 2010 2:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexis
Weißes Dreigestirn
Weißes Dreigestirn
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 02.02.10

Charakterbogen
Name: König Alexianus de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: 30, optisch jünger^^

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   So Feb 28, 2010 1:47 pm

"Nein." gab Alexis klar und offen zu.
"Ich habe noch niemals mit diesem Gedanken gespielt. Und warum sollte ich das auch tun? Höchst wahrscheinlich würden sie es mir auch niemals verzeihen, wenn ich ihr daraus resultierendes magisches Band zerschlage - falls sie das psychisch überhaupt durchstehen würden!" Er seufzte, "Es mag nicht danach aussehen, da sie doch völlig unterschiedliche Charaktere sind, aber rein magisch gesehen sind sie siamesische Zwillinge, ihre Magie ist nicht separierbar und verbindet sie von Geburt an. Sie kennen es nicht anders als über Telepathie in Verbindung zu stehen. Wenn ich ihnen das nehme, fehlt ihnen ein grundlegender Bestandteil ihres Weltbildes!" erklärte er nachdrücklich seine Gründe.
Auch wenn es tatsächlich möglicherweise nicht so dramatisch war, wie Alexis es ausgedrückt hatte - doch verständlich dass er das Band seiner Söhne erhalten wollte, nachdem seines zu seinem älteren Zwillingsbruder so brutal zerschlagen worden war. Alles, was die Harmonie seiner Kinder gefährden konnte, schloss er deshalb kategorisch aus.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auris
Prinz Viridians
Prinz Viridians
avatar

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 11.02.10

Charakterbogen
Name: Auris Aerion de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: optisch 17, tatsächlich 12

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Mo März 01, 2010 4:27 pm

Dann ereigneten sich zwei Dinge in rascher Folge, als zum Einen Sireon vor dem Fenster erschien und rasch auf Alexis zuhüpfte, der ihn sogleich streichelte und durch diese Berührung von ihm Auris' Nachricht erfuhr.

Zum Anderen hallte Auris' Hilferuf im Geiste seines Schutzengels wieder, gepaart mit seinen ganzen Gefühlen der Todesangst, der Panik und Verwirrung, die er dabei empfunden hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Manael
dunkler Schutzengel
dunkler Schutzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 11.02.10

Charakterbogen
Name: Manael
Rasse: Gefallener Engel
Alter: unbekannt

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Di März 02, 2010 3:10 pm

Schlagartig riss der Engel die Augen auf, und ein leises Keuchen entwich seiner Kehle. Der Schrei war aus großer Entfernung gekommen, aber immernoch war für den Engel die Panik und Angst seines Schützlings deutlich zu spüren.
"Etwas ist passiert... er ist in Gefahr..." keuchte er und zitterte am gesamten Körper, so sehr hatte er in jenem Augenblick die massive Panik gespürt.
Sofort darauf bildete sich erneut schwarzer Nebel um den Engel, in dem er schliesslich völlig verschwand - er konnte nur ungefähr orten woher der Schrei gekommen war, aber sobald er erst einmal dort war würde es kein Problem mehr sein, Auris zu finden.

tbc ~ Düsterwald / Wanderpfade
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Manael
dunkler Schutzengel
dunkler Schutzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 11.02.10

Charakterbogen
Name: Manael
Rasse: Gefallener Engel
Alter: unbekannt

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   So März 07, 2010 11:36 pm

Kurz nachdem er verschwunden war, tauchte Manael in demselben schwarzen Nebel wieder auf - diesmal mit Auris neben sich. Seine Anspannung hatte sich inzwischen wieder gelöst, seine Flügel waren eng an den Körper angelegt, und lediglich die Sense hielt er noch fest umklammert - fast als befürchte er, die Gefahr könnte noch nicht vorbei und die Fremde ihnen gefolgt sein.
Für einen Moment wirkte er abwesend, immernoch kreisten seine Gedanken um den Widerspruch zwischen ihrer Abneigung gegen Magie und ihrer doch vorhandenen eigenen magischen Aura... aber das war nichts, worauf er jetzt hätte Einfluss nehmen können. Er hatte seinen Schützling wohlbehalten zurückgebracht, und nur das zählte jetzt.
Schliesslich blickte er zu Alexis, und ein kaum sichtbares Lächeln legte sich auf seine Lippen - ein seltener Anblick. "Ihm ist nichts passiert... aber dennoch gibt es einiges zu berichten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auris
Prinz Viridians
Prinz Viridians
avatar

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 11.02.10

Charakterbogen
Name: Auris Aerion de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: optisch 17, tatsächlich 12

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Mo März 08, 2010 12:03 am

Auris hielt sich an Manaels Gewand fest, als der Nebel sie umhüllte und tat das immer noch, als sie in Viridian wieder auftauchten.
Obwohl er die Augen noch immer zusammengekniffen hatte, wusste er, dass er in Sicherheit und zuhause war. Es war die starke Aura seines Vaters und wo immer er sie in der Nähe spürte, musste er zuhause oder zumindest in Sicherheit sein.
Er schniefte leise, als er den Griff langsam löste.
"Danke Manael, danke..." sagte er leise und sah sich dann vorsichtig zu seinem Vater um. War er ihm böse?
Doch Auris glaubte es eher weniger, wann war er ihm schonmal böse gewesen bisher?

Das hatte er nun davon, dass er ihn nicht auf die Magierschule schickte! Auris würde zu einem wilden Magier werden, wenn das so weiterginge und das war ja wohl gefährlicher als auf einer Magierschule umgeben von anderen Magieschülern, Kreaturen und interessanten Dingen zu sein! Auch wenn ihm dorthin wohl kaum die Palastwache folgen würde - aber das war ja gerade der Anreiz für Auris, um Magier zu werden!
Als er wieder von Manael aufsah und sich im Raum umschaute, erblickte er seinen Vater und Latarius, sowie ein kleines Mädchen an dessen Seite. Seine Augen weiteten sich kurz - Latarius? Der Schulleiter der Magierschule? War er wegen ihm hier? Durfte er nun endlich die Schule besuchen?
"Vater... ich bin zurück." sagte er.
Erwartungsvoll sah er Alexis daraufhin an und wartete, ob dieser ihm etwas zu sage hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexis
Weißes Dreigestirn
Weißes Dreigestirn
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 02.02.10

Charakterbogen
Name: König Alexianus de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: 30, optisch jünger^^

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Mo März 08, 2010 12:21 am

Auch Alexis hatte den Hilferuf seines Sohnes vernommen, doch er überließ es Manael, sich darum zu kümmern, denn er wusste, dass der Schutzengel alles daran setzen würde, ihn wohlbehalten zurück zu bringen und Alexis vertraute dem schwarzen Engel.

So las er mit einer Berührung die Gedanken seines Boten und sah, was dieser durch seine Augen gesehen hatte. Es waren äußerst interessante Neuigkeiten, dass es im Süden Fantasias noch Siedlungen zu geben schien. Er wusste bereits, dass im Südwesten noch Naturstämme lebten, doch diese Frau war eine Kriegerin, wie unschwer zu erkennen war.
Wieder kam ihm der bittere Gedanke, dass er so etwas wissen würde, hätte er seinen Platz in der Astralebene eingenommen. Denn den Engeln dort blieb nichts verborgen!
Aber das hieße auch, seine Familie hier mit dem Problem allein zu lassen, wer Viridian nach ihm regieren sollte und er konnte nicht zulassen, dass man seine Söhne wieder dazu zwang, diese Rangordnung auszufechten, wie damals ihn und Alexian. Selbst wenn er diesen Brauch per Gesetz verboten hatte, wollte er es sicherstellen!

Kurz darauf tauchte Manael mit seinem Sohn wieder auf und Alexis lächelte ihm dankbar zu.
"Sireon hat mir schon einige interessante Einblicke verschafft. Erzäh mir alles nachher!" sagte er dem Engel und trat auf seinen Sohn zu.
"Auris... du hast uns einen ziemlichen Schrecken eingejagt." Er seufzte leise. Sollte er Latarius' Rat doch ernst nehmen und Auris' Kräfte versiegeln? Er hatte die Macht dazu, aber Auris würde dem mit großer Sicherheit nicht zustimmen und er konnte so etwas nicht einfach über seinen Kopf hinweg entscheiden, nur um ihn zu zwingen, König zu werden. Dennoch musste er seinen Erben vor sich selbst schützen und dies würde schwer bis unmöglich werden, solange Auris unkontrolliert Magie anwandte.
Er sah ihn einen Moment lang sehr nachdenklich an und überdachte diese Möglichkeit genau, bevor er unüberlegt handelte.
"Das war gefählich, Junge... was soll ich nur mit dir machen, hm?"

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Auris
Prinz Viridians
Prinz Viridians
avatar

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 11.02.10

Charakterbogen
Name: Auris Aerion de Viridian
Rasse: magiebegabter Mensch
Alter: optisch 17, tatsächlich 12

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Mo März 08, 2010 1:59 pm

Er seufzte leicht entnervt, als sein Vater ihm Dinge sagte, die er auch so schon wusste. Ja, ihm war klar, dass er sich wie immer Sorgen gemacht hatte, sobald Auris sich seiner Obhut entzog und auch nur den Versuch unternahm, auf eigenen Beinen zu stehen und manchmal kam es ihm sogar so vor, als war es bei ihm noch extremer als bei Leef.
Er wusste, dass sein Vater einen älteren Zwillingsbruder gehabt und dessen Tod miterlebt hatte, aber das rechtfertigte doch in keiner Weise, dass er jetzt Auris als älteren Zwillingssohn auf Schritt und Tritt überprüfte! Was, wenn in dieser Generation Leef etwas geschah? Wer hatte sich um Leef gekümmert, solange Auris nicht da gewesen war? Nicht einmal Manael, denn der war bei ihm gewesen! Was, wenn Leef in dieser Zeit etwas geschehen wäre? Er war doch der Jüngere, der Verletzlichere und Schwächere von beiden! Ihn musste man beschützen!
Abgesehen davon konnte Alexis den Tod seines Bruders hiermit auch nicht rückgängig machen und diese Art der Sühne behagte Auris überhaupt nicht.

"Was du mit mir machen sollst? Gesetzt dem Fall, die Mutter eines jungen Magiers fragt dich das, was würdest du ihr antworten? Ihn auf die Magierschule zu schicken, um seine Kräfte auszubilden, damit er sich und seiner Umwelt nicht schaden kann vielleicht?
Ich bitte dich nicht zum ersten Mal, Vater! Ich will auf die Magierschule gehen." forderte Auris, dessen Seitenblick auch zu Latarius huschte. Es war für ihn günstig, dass der Schulleiter der Magierschule das mithörte, denn das setzte seinen Vater zusätzlich unter Druck.
Er wollte nicht hier bei Hofe bleiben und sich dieser permanenten Überwachung unterziehen müssen. Klar war es außerhalb Viridians für ihn nicht leicht, das wusste er spätestens seit dem Vorfall mit Fynn. Aber dort, wo Magier anerkannt waren, würde er einer unter vielen sein! Der Sohn eines Dreigestirnes zwar, aber das musste noch nichts heißen, immerhin wurde sein Talent ja nie wirklich gefördert und entwickelte sich absolut wild. Eher war zu erwarten, dass er benachteiligt war!
Außerdem gab es keine Altersgrenze, ab der man Magier werden durfte, die Schule nahm alle magiebegabten Wesen auf, gleich ihrer Rasse, Herkuft oder ihres Alters.
"Ich bin nicht dein einziger Sohn, Vater. Und dass durchaus ein jüngerer Zwilling König werden kann, beweist du eindrucksvoll! Mein Platz ist nicht der Thron von Viridian. Wenn du mich nicht gehen lässt, werde ich es wieder und wieder versuchen, bis ich dort ankomme, wo ich hinwill!"


Zuletzt von Auris am Mo März 08, 2010 5:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Latarius
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 02.02.10
Alter : 29

Charakterbogen
Name: Latarius Ashnazei
Rasse: Mensch
Alter: 35

BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   Mo März 08, 2010 2:30 pm

Latarius lächelte, als er hörte, das Auris auf die Magierschule wollte.
Er schaute zu Alexis und sprach ihn auf das Thema an.
"Du hörst es alter Freund. Dein Sohn möchte ausgebildet werden. Ich kann dich nicht zwingen ihn auf die Schule zu schicken. Doch von der sicht eines Ausgebildeten Magiers her sollte er die Schule bald aufsuchen. Mit jedem Tag der weiter verstreicht kann die Magie unkontrollierter werden. Du weißt das ich lange auch mit Wilder Magie gelebt habe, bis ich dich und Aron getroffen habe." Latarius wusste tatsächlich wovon er sprach. Er lebte selber viele Jahre mit unkontrollierter Magie.

Latarius schaute nun zu den fünf Flammen. Er verbeugte sich vor den Drachen.
"Ich danke euch für eure Hilfe." sagte er.
Die violette Flamme wendete sich nun an den Schulleiter.
"Latarius du weißt das unsere Beschwörung ein Teil von dir verlangt." Latarius nickte.
"Diesmal wird es ein Teil deiner Vergangenheit sein, du wirst dich an deine Komplette Kindheit nicht mehr erinnern können. Ist das inordnung für dich?"
Latarius überlegte kurz und nickte dann nur zu.
"Und Alexis unsere Wege werden sich in der nächsten Zeit kreuzen." sagte nun die hellblaue Flamme.
Nach diesen Worten verschwanden die Flammen und nur noch die Sterblichen waren Anwesend.

Gwen zog an den Mantel ihres Vaters.
"Papa. Die Flammen haben dir was wichtiges genommen?" fragte sie traurig.
"Nicht so wichtig wie du mir bist." sagte er und lächelte.
"Es freut mich das du in sicherheit bist Königssohn Auris." sagte Latarius und verbeugte sich. Gwen tat es ihm unbeholfen gleich.

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alexis' Privatgemächer   

Nach oben Nach unten
 
Alexis' Privatgemächer
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lieblingsbücher
» ERGÄNZUNGS-RATGEBER (Textsammlung)
» Medicopter 117 "Jedes Leben zählt"
» Trennung oder Beziehungspause ??? Und was dann ?
» Percy Pumpkin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Next Age of Fantasia :: RPG-Bereich :: Norden :: Nördliches Festland :: Schloss de Viridian-
Gehe zu: